Die Griechische Küche

Vorbild für Mittelmeerernährung

Griechenland = Sonne = Leben = Genuss = Liebe                                                                                                       ....und die Liebe geht nun mal durch den Magen.

Die Altgriechen haben neben den bildenden Künsten schnell auch die Bedeutung der richtigen Ernährung erkannt. Köche und Bäcker des Byzanz haben die Rezepte ihrer Vorfahren mit viel Phantasie weiterentwickelt und so ein hohes gastronomisches Niveau erreicht. Viele dieser Köche sind nach dem Fall von Konstantinopel nach Italien und Frankreich ausgewandert, und hatten dort diese Rezepte verbreitet.

Die griechische Ernährungsphilosophie lautet: Täglich Getreide (Brot), Gemüse (als Salat oder Hauptspeise), Oliven, Olivenöl, Milchprodukte (z. B. Käse und Joghurt), Obst, Hülsenfrüchte (z. B. Nüsse), Fleisch oder Fisch.

Langjährige wissenschaftliche Untersuchungen in den USA, Frankreich und Deutschland haben bestätigt, dass die griechische Ernährungsart Herzkrankheiten erfolgreich bekämpft